IT Privatgutachten / Parteigutachten

Unabhängig, neutral und fair


Privatgutachten oder auch Parteiengutachten bezeichnen die Art von Gutachten, welche außerhalb eines Gerichtes für private Auftraggeber durch einen Sachverständigen erarbeitet werden.

Privatgutachten können einen beinahe unbegrenzten Auftraggeberkreis ansprechen. Jedem Interessenten steht es frei sich ein Privatgutachten durch einen Sachverständigen erstellen zu lassen um seine Interessen und Vorstellungen zu untermauern oder die Chancen für eine gerichtliche Auseinandersetzung abzuschätzen.

  • Festigung der eigenen Sachverhalte gegenüber Dritter
  • Überprüfung der eigenen Sachlage
  • Grundlage für weiteres Vorgehen
  • Kommunikation mit den Fachabteilungen des Gegners
  • Analyse und Bewertung der Gutachten anderer Sachverständiger
  • Überprüfung der IST-Beschaffenheit von Software- oder Hardwareprojekten
  • Überprüfung der SOLL-Beschaffenheit von Software- oder Hardwareprojekten

Das tatsächliche Verhalten der Software ist bei funktionalen Problemen (z.B. falschen Berechnungen) oft auch für einen Laien leicht festzustellen und zu dokumentieren. Bei nicht-funktionalen Software-Eigenschaften wie dem Antwortzeitverhalten, der Benutzbarkeit (Usability) oder auch dem Verhalten unter hoher Last (große Datenmengen, viele parallele Benutzer) ist die fachgerechte Feststellung der IST-Beschaffenheit schon schwieriger. Hier unterstützen wir als IT-Sachverständige mit sachgerechten Messverfahren und nachvollziehbarer, verständlicher Aufbereitung des Zustands von Software und ggf. auch der zugehörigen Spezifikation und Dokumentation.

Einer der häufigsten Streitpunkte bei IT-Vorhaben ist eine unzureichende oder sogar komplett fehlende Leistungsbeschreibung im Vertrag. War eine bestimmte Software-Eigenschaft bereits mit dem Vertrag gefordert oder handelt es sich um einen Änderungswunsch des Kunden? In einer solchen Situation können wir als IT-Sachverständige mit unserem Verständnis der gültigen und relevanten Normen (z.B. ISO 25000 bzw. die ältere DIN 9216), der Industriepraxis und den Marktüblichkeiten einen nachvollziehbaren SOLL-Maßstab ermitteln, auf dessen Basis dann geklärt werden kann, was aus neutraler Sicht Sonderwunsch und was Teil eines Festpreises ist. Dabei berücksichtigen wir auch die schwierigen Themen Spezifikation und Dokumentation.

In vielen Projekten muss es auch bei Problemen unbedingt schnell weitergehen, weil sonst großer Schaden oder Mehrkosten entstehen können. Um durch die Weiterentwicklung eines EDV-Systems keine der für eine spätere rechtliche Aufarbeitung des Falls notwendigen Beweise zu vernichten, können wir mit professionellen Gerätschaften und Vorgehensweisen den IST-Zustand vor Weiterentwicklung bzw. Selbstvornahme sicherstellen und einer späteren, zeitlich unkritischeren Begutachtung zuführen.